Das TSS Visum – Beantragung, Ablauf, nötige Dokumente

2

Temporary Skill Shortage Visa (TSS Visa), Subclass 482

Im März 2018 wurde das altbekannte „457 Visum“ vom australischen Government durch das TSS Visum ersetzt. Viele allgemeine Regelungen und Voraussetzungen des 457 Visums wurden dabei einfach übernommen aber es gibt auch einige Änderungen. Kurz gesagt übernimmt das TSS Visum damit aber einfach den Platz des 457 Visums. Wie sein Vorgänger ist das Temporary Skill Shortage Visum damit ein „Employer Sponsored Visum“, also ein Visum bei dem euch eine Firma in Australien anstellt und euch das Visum und damit auch die Aufenthaltsgenehmigung sponsert.

Wie und in welchem Arbeitsverhältnis darf man mit dem TSS Visum in Australien arbeiten?

Sehr wichtig zu wissen ist, dass das TSS Visum ein temporäres Arbeitsvisum ist. Es erlaubt euch in Australien zu leben und (Vollzeit) zu arbeiten, aber ausschließlich als Angestellter für die Firma, die euch das Visum gesponsert hat und ebenfalls ausschließlich in dem Job, den euer Arbeitgeber bei der Visumbeantragung angegeben hat. Ein interner Jobwechsel innerhalb der Firma in einen komplett anderen Bereich ist damit also schwierig.

Kann ich Familienangehörige mit auf das TSS Visum aufnehmen?

Ja das geht. Euer Lebenspartner und eure Kinder können in den Antrag für das Visum eingeschlossen werden. Eure Familienangehörigen haben dadurch dann ein uneingeschränktes Arbeitsrecht und können z.B. auch in Australien studieren.

Wer kann mit einem TSS Visum gesponsert werden?

Achtung, jetzt wird es schon etwas komplizierter: Das TSS Visum hat einen sogenannten „Short Term Stream“ und einen „Medium Term Stream“. Für welchen dieser beiden „Streams“ ihr euch qualifiziert hängt ganz davon ab welchem Beruf ihr nachgeht.

Berufe auf der STSOL

Wenn euer Beruf auf der Berufsliste der „Short Term Skilled Occupations List“ (STSOL) steht, dann qualifiziert ihr euch damit für ein Visum das bis zu zwei Jahre gültig ist. Dieses Visum kann ein einziges Mal verlängert werden und zwar nochmal um zwei Jahre.

Berufe auf der MLTSSL

Und ich dachte immer, nur die Deutschen hätten super komplizierte Abkürzungen die keiner versteht… aber nein, die Australier scheinen auch ganz gut darin zu sein. Also:

Steht euer Beruf auf der „Medium and Long Term Strategic Skills List“ (MLTSSL), dann könnt ihr euch gleich für ein Visum bewerben, das bis zu vier Jahre gültig ist. Euer großer Vorteil dabei ist außerdem, dass ihr bereits nach drei Jahren die Möglichkeit habt euch auf eine permanente Aufenthaltsgenehmigung in Australien zu bewerben.

Eine andere Möglichkeit ist, das TSS Visum nach Ablauf der 4 Jahre um weitere 4 Jahre zu verlängern. Wenn euer Beruf also auf der MLTSSL- Liste steht ist das also sehr viel besser als wenn er nur auf der STSOL- Liste steht.

Wieviel Berufserfahrung muss man haben?

Um euch auf ein TSS Visum bewerben zu können, müsst ihr Arbeitserfahrung haben. Ihr müsst nachweisen können, dass ihr die nötigen Skills habt, um die entsprechende Position in der Firma die euch sponsern will zu besetzen. Je nach Beruf müsst ihr natürlich andere Skill sets vorweisen können. Es gilt aber die Regel, dass jeder, der sich auf ein Sponsorship mittels TSS Visum bewerben will, mindestens zwei Jahre Arbeitserfahrung im entsprechenden Berufsfeld haben muss.

Gibt es ein Alterslimit für dieses Visum?

Nein, es gibt kein Alterslimit für das TSS Visum. Auch Leute über 50 Jahren können sich darauf bewerben.

Wie weise ich meine Englischkenntnisse nach?

Weitere Voraussetzung für die Beantragung eines Sponsorships mit einem TSS Visum ist außerdem, dass ihr gute Englischkenntnisse nachweisen könnt. Der gängigste Test dafür ist der sogenannte IELTS-Test.

Auch hier bestätigen Ausnahmen wieder die Regel: Wenn ihr zufälligerweise eine doppelte Staatsbürgerschaft habt und einen Pass aus folgenden Ländern haltet, dann müsst ihr eure Englischkenntnisse nicht extra nachweisen: UK, USA, Neuseeland, Irland, Kanada.

Welche anderen Dokumente brauche ich für die Beantragung?

Polizeiliches Führungszeugnis

Australien will genau wissen welche Leute mit dem TSS Visum ins Land kommen. Deshalb braucht ihr ein polizeiliches Führungszeugnis. Und zwar braucht ihr so ein Zeugnis für jedes Land, in dem ihr in den letzten 10 Jahren für mehr als 12 Monate gelebt habt.

Wie läuft der Bewerbungsprozess für das TSS Visum und Sponsorship genau ab?

Der Bewerbungsprozess verläuft in drei Schritten.

Schritt 1: Die Firma die euch sponsern will muss ein zertifizierter Sponsor sein (oder werden)

Wenn ihr eine Firma gefunden habt, die euch sponsern will, dann muss diese entweder bereits ein geprüfter Sponsor (Standard Business Sponsor) sein oder dieses „Zertifikat“ erst beantragen. Dies ist eine absolute Grundvoraussetzung ohne die es nicht geht. In Australien ansässige Firmen können sich jederzeit um ein solches Zertifikat bewerben, müssen dafür aber bestimmte Voraussetzungen erfüllen:

  • Die Firma muss nachweisen können, dass sie aktiv in Australien tätig ist.
  • Dementsprechend muss eine ABN (Australian Business Number) nachgewiesen werden können.
  • Business Activity Statements (BAS) müssen eingereicht werden können.
  • Grundlegende Arbeitsbestimmungen müssen eingehalten werden (darunter fällt z.B. auch die Zahlung eines Mindestgehalts).
  • Das Unternehmen muss nachweislich dafür sorgen, dass Angestellten Weiterbildungen offen stehen.

Info: Diese Voraussetzung für Firmen gab es bereits unter dem Vorgänger des TSS Visums, dem 457 Visum. Daher können Firmen, die das Zertifikat Standard Business Sponsor bereits vor einiger Zeit erworben haben, um damit Angestellte auf dem 457 Visum zu sponsern, nun ebenfalls Leute auf dem TSS Visum sponsern.

Schritt 2: Die Firma muss euch nominieren & das Gehalt muss stimmen

Nominierungsprozess

Sobald das Unternehmen erfolgreich den Status „zertifizierter Sponsor“ erreicht hat, kann euch die Firma nominieren. Das heißt kurz gesagt, dass sie euch offiziell den Job x mit einer ganz genau definierten Rolle im Unternehmen anbietet und das australische Government darüber informiert (und im Zuge dessen um die Zuteilung eines TSS Visums für euch bittet).

Dabei ist zu beachten, dass die Firma ebenfalls nachweisen muss, dass sie zumindest versucht hat für die Stelle einen passenden Kandidaten aus dem aktuellen Arbeitsmarkt zu finden. Also jemanden, der dafür nicht gesponsert werden müsste.

Gehaltsverhandlung und Mindestlohn

Euer Gehalt muss dem Mindestlohn entsprechen. Dieser beträgt momentan mindestens 53.900 AUD plus Superannuation (entspricht der deutschen Renteneinzahlung). Achtung: das Mindestgehalt wird jedes Jahr neu angepasst. Diese Information hier entspricht dem Stand im Dezember 2018.

Um zu vermeiden, dass ausländische Arbeitskräfte unterbezahlt werden, gibt es außerdem die Regel, dass euer Gehalt (mindestens) dem Marktdurchschnitt für entsprechende Berufe angeglichen werden muss.

Firma muss eine Gebühr zahlen berechnet auf die Visadauer

Im Vergleich zum 457-Visum, dem Vorgänger des TSS Visums, ist das Sponsoring von ausländischen Arbeitskräften für australische Firmen nun teurer geworden. Neu ist, dass sie nun eine Gebühr dafür zahlen müssen, wenn sie euch für einen Job nominieren, das sogenannte „Training Levy„. Die Gebühr wird dabei wie folgend berechnet:

  • Die Gebühr wird entsprechend der Anzahl an Jahren kalkuliert, für die das Visum beantragt wird.
  • Pro beantragtem Jahr zahlt dabei eine kleine Firma ungefähr 1200 AUD pro beantragtem Visumsjahr für euch. Eine größere Firma muss sogar 1800 AUD pro beantragtem Jahr bezahlen. Kurzes Beispiel: Will euch also eine größere Firma für ein 4-Jahres TSS Visum sponsern, dann muss die Firma bereits bei der Nominierung 4 x 1800 AUD = 7200 AUD zahlen.

Schritt 3: Ihr reicht euren Antrag für das TSS Visum ein

In eurem Antrag für das Visum müsst ihr nachweisen, dass ihr alle entsprechenden Skills für den Job auf den ihr euch bewerbt habt. Dafür gibt es je nach Branche entsprechende offizielle Stellen, die das prüfen können. Außerdem braucht ihr wie bereits weiter oben beschrieben ein polizeiliches Führungszeugnis und in manchen Fällen auch Gesundheitschecks.

About Author

Chrissy

Ich komme ursprünglich aus München und arbeite, wenn ich nicht gerade an dem RausnachAUS Blog schreibe, als Web Designer. Eine meiner grössten Leidenschaften ist das Reisen und ich lebe seit mittlerweile 4 Jahren in der europäisch(st)en Metropole Australiens, Melbourne.

2 Kommentare

  1. Chrissy

    Hi Mark, also ich bin auf dem Stand, dass der Partner beim 457 Visum nicht den IELTS Test machen muss. Ich weiss von 2 Pärchen, bei denen es definitiv so war, dass nur der Hauptantragsteller des 457 Visums (wärst also in diesem Fall du) den IELTS Test nachweisen muss.

    Sobald das Visum durch ist hat deine Freundin aber dadurch auch ein unbeschränktes Arbeitsrecht und kann sich einen Job suchen.

    In welcher Branche bist du denn tätig wenn ich fragen darf? Ist ja super, dass du es geschafft hast, eine Firma zu finden die dich sponsern würde. 🙂 Das ist manchmal gar nicht so einfach.

    Liebe Grüße,
    Chrissy

  2. Avatar

    Hi Chrissi

    danke für die zahlreichen Infos auf deiner Seite.
    Ich hätte eine Frage in Bezug auf Visum und de-facto Partnerschaft.

    Ich habe ein Jobangebot in Sydney und mein potentieller Arbeitgeber würde als Sponsor auftreten. Vermutlich handelt es sich hier um das subclass 457 visa. Hier besteht die Möglichkeit, meine Partnerin als de facto Partner (Beziehung seit 7 Jahren) mit nach Australien zu nehmen.
    Wichtig ist die Frage, ob meine Partnerin hierfür einen IELTS Test machen/bestehen müsste? Ich habe unterschiedliche Infos gefunden, jedoch ist auf dieser Seite https://www.border.gov.au/Trav/Visa-1/457- keine Rede davon, ob auch die Partnerin einen IELTS Test machen muss.

    Freue mich auf deine Rückmeldung.

    VG Mark

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!