Die richtige Hundetransportbox für den internationalen Flug

0

Was muss man bei Transportboxen für internationale Flüge beachten?

Wenn ihr euren Hund mit nach Australien nehmen wollt, braucht ihr für den Flug eine passende Transportbox (Kennel). Dabei ist es wichtig zu wissen, dass die Box IATA certified sein muss. IATA steht dabei für International Airline Transport Association. Diese Gesellschaft legt also fest, welche Bestimmungen eine Hundetransportbox erfüllen muss, wenn ein Tier damit im Flugzeug transportiert werden soll.

Hier noch ein nettes Video, das ich persönlich ganz interessant fand:

Wie groß muss die Transportbox für den Hund sein?

Ganz wichtig ist, dass ihr die richtige Größe für euren Vierbeiner wählt. Für Hunde lauten die Transportvorschriften, dass sich das Tier in der Box umdrehen können muss. Es muss außerdem bequem darin liegen und auch aufrecht darin stehen können. Wenn der Hund in der Transportbox steht, darf der Kopf nicht die Decke des Kennels berühren.

Größe der Transportbox selber errechnen

Die International Air Transport Association (IATA) hat festgelegt, wann eine Transportbox für einen Hund groß genug ist. Für euren Hund könnt ihr die Mindestmaße der Box ganz einfach so errechnen:

Länge: Von der Nase bis zur Rutenwurzel plus 10 bis 20 Zentimeter
Breite: Brustbreite mal zwei
Höhe: Höhe von den Pfoten bis zum Kopf plus 15 Zentimeter

Unbedingt auf das IATA Zertifikat achten

Wie oben schon beschrieben ist eines der wichtigsten Dinge, dass die Transportbox IATA zertifiziert ist. Doch Vorsicht, es ist nicht überall IATA drin, wo IATA drauf steht. Mehrere Transportunternehmen haben uns bestätigt, dass man bei der Wahl der Hundetransportbox genau schauen und recherchieren sollte, denn es gibt Produkte, die fälschlich als „IATA zertifiziert“ verkauft werden.

Achtet vor allem auf Folgendes:

  • Die Transportbox darf nicht faltbar sein, sie wird sonst von der Airline nicht für den Flug zugelassen.
  • Sie muss aus einem robusten Material sein damit sie auf der Reise nicht kaputt geht (extrem wichtig vor allem bei langen internationalen Flügen wie von Deutschland nach Australien).
  • Die Box muss verschließbar und verriegelbar sein, damit euer Vierbeiner nicht unterwegs ausbüxen kann.
  • Der Kennel muss sehr gut belüftet sein, bzw. genug Lufteinlässe haben. Die Luftlöcher oder -einlässe müssen sich an den Seiten der Transportbox befinden und dürfen sich nicht auf dem oberen Teil der Box befinden.
  • Die Hundetransportbox muss aus Hartplastik bestehen und eine gitterne Metalltüre (Plastiktüren sind nicht erlaubt) haben oder es muss eine Holzbox mit einem Metallgitter als Türe sein.
  • Die Transportbox darf keine Räder haben (oder man muss sie für den Flug abmontieren oder einklappen können).
  • Es muss ein Trinkwassernapf oder Trinkvorrichtung für den Hund oder die Katze vorhanden sein.
  • Falls die Transportbox aus einem Ober- und einem Unterteil besteht, dürfen die beiden Teile nicht nur mit Plastikklipps aufeinandergehalten werden. Die beiden Teile müssen aufeinander geschraubt sein (siehe Beispielbild vom Kennel im nächsten Abschnitt, dort sind schwarze Schraubverschlüsse sichtbar).

Welche Hundetransportbox ist für Flugreisen zu empfehlen?

Um euch die Wahl der Transportbox einfacher zu machen, haben wir für euch recherchiert und auch Leute befragt, die bereits mit ihrem Hund von Deutschland nach Australien oder andersherum geflogen sind. Dabei herausgekommen ist folgendes:

Durchgehend die besten Bewertungen und Meinungen haben die Transportboxen der Marke Karlie.

Hundetransportbox Nomad fürs Flugzeug und internationale Flüge

Karlie Hundetransportbox „Nomad“ fürs Flugzeug (Die abgebildete Box ist Größe L). Stabil und empfehlenswert für internationale Flugreisen.

Positive Eigenschaften dieser Boxen sind vor allem:

  • Sie sind aus robustem und gutem Material gefertigt.
  • Man kann Rollen einfach montieren und für den Flug demontieren.
  • Herausragend bei diesen Transportboxen ist, dass es eine Art umlaufende Abflussrinne gibt. Damit ist gewährleistet, dass euer Hund nicht in seinem nassen Malheur liegen bleiben muss, falls dies denn mal passiert.
  • Extrem gutes Preis- Leistungsverhältnis.
  • Ist ganz offiziell IATA zertifiziert.
  • Die Kennels sind in einer Größe von XS bis XXL verfügbar (die Boxen fallen eher klein aus, lieber eine Nummer größer nehmen bzw. auf die Höhenangabe achten und euren Hund ausmessen).

Transportbox auf Amazon ansehen →

Wie und wo wird die Transportbox im Flugzeug untergebracht?

Nach Australien Auswandern mit Hund geht nur, wenn das Tier im Frachtraum transportiert wird. Doch wo ist der eigentlich genau und wie geht es dem Tier darin? Eine kleine kurz-Dokumentation vom ARD hat einen Hund in seiner Hundetransportbox auf seiner Reise im Flugzeug begleitet:

Wann dürfen Hunde mit in der Flugzeugkabine fliegen und wann müssen sie in den Frachtraum?

Euer Hund darf dann in der Passagierkabine mitfliegen, wenn er eine bestimmte Größe und Gewicht nicht überschreitet. Der Grenzwert variiert je nach Fluggesellschaft, liegt bei den Meisten aber bei einem Maximalgewicht von ca. 10 Kilogramm. Dabei müsst ihr allerdings beachten, dass das Gewicht für den Hund inklusive der Hundetransportbox, in der er untergebracht sein muss, gilt. Während des Flugs gilt, dass euer Vierbeiner seine Transportbox nicht verlassen darf. Es lohnt sich also gerade bei internationalen Langstreckenflügen, den Hund vorher sehr gut an seine Box zu gewöhnen, damit sich das Tier darin während der langen Flugstrecke wohl fühlt.

Große Hunde, bzw. alle Hunde, die mehr als ca. 8 kg wiegen, können nur im Frachtraum transportiert werden und dürfen nicht mit in die Flugzeugkabine. Auch hier gilt allerdings der Spruch: Keine Regel ohne Ausnahme. Blindenführhunde oder andere anerkannte Assistenzhunde (z.B. Psychotherapeutische Assistenzhunde) dürfen in die Passagierkabine mitgenommen werden. Da aber die Mehrheit von euren Hunden sehr wahrscheinlich kein Ausbildungszertifikat hat, das ihn als Assistenzhund klassifizieren würde, wird euer Vierbeiner in seiner Transportbox im Frachtraum fliegen. Genau deshalb ist es auch so wichtig, dass die Box aus robusten Materialien gefertigt ist und während dem Verladen oder dem Flug nicht kaputt gehen kann. Die oben genannte Hundetransportbox „Kali“ erfüllt zum Beispiel aus unserer Sicht alle Voraussetzungen für einen sicheren Flug.

Aber Achtung: Je nachdem in welches Land ihr den Hund importiert, sind die Einreisevorschriften anders. Bei Australien ist es zum Beispiel so, dass jeder Hund, der international per Flugzeug ins Land kommt, in der Cargo Area, also als Fracht, einreisen muss.

Was ist für den Transport nach Australien noch wichtig?

ebook mit Hund nach AustralienWisst ihr schon, welche Schritte euer Hund bei der Vorbereitung für die Reise nach Australien durchlaufen muss? Wenn ihr nicht sicher seid, ob euer Tier bereits alle nötigen Impfungen hat, welche Flugroute und welche Airline am besten sind und wie die Einreise in Australien verläuft, solltet ihr euch unseren Step by step Guide ansehen.


Wie nützlich war dieser Artikel für dich?

Klicke auf eine Stern um deine Bewertung abzugeben!

As you found this post useful...

Follow us on social media!

We are sorry that this post was not useful for you!

Let us improve this post!

About Author

Chrissy

Ich komme ursprünglich aus München und arbeite, wenn ich nicht gerade an dem RausnachAUS Blog schreibe, als Web Designer. Eine meiner grössten Leidenschaften ist das Reisen und ich lebe seit mittlerweile 4 Jahren in der europäisch(st)en Metropole Australiens, Melbourne.

Comments are closed.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!